Seniorenbeirat Grafrath

Hervorgehoben

Der Gemeinderat hat im Jahr 2020 den Seniorenbeirat turnusmäßig für die nächsten drei Jahre gewählt.

Es wurden gewählt:

Herr Rolf Henkel

Frau Renate Thiel

Herr Jörg Dellinger

Herr Josef Jelinek

Herr Josef Wild

Außerdem gehört dem Seniorenbeirat die Seniorenreferentin und 2. Bürgermeisterin Silvia Dörr an.

Am 10.08.2020 traf sich der neu gewählte Seniorenbeirat zu seiner ersten Sitzung. Dabei wurde Herr Josef Wild wieder zum Sprecher des Seniorenbeirats und Frau Renate Thiel wieder zu seinem Stellvertreter gewählt.

Der Seniorenbeirat hat sich mit einem Flugblatt bei allen Gemeindebürgern vorgestellt. Es wurde mit dem örtlichen Mitteilungsblatt an alle Haushalte verteilt:

Seniorenbürgerversammlung 2022

Am 6. Oktober 2022 fand um 14:30 Uhr die jährliche Seniorenbürgerversammlung im Bürgerstadl Grafrath mit ca. 40 Besuchern statt. Nach der Begrüßung durch den Sprecher des Seniorenbeirates Hr. Wild und der Entschuldigung für das krankheits-bedingte Fehlen der Seniorenreferentin und zweite Bürgermeisterin Frau Dörr, berichtete Herr Bürgermeister Kennerknecht aus der Gemeinde Grafrath über Bauvorhaben, Straßenbau Maßnahmen, Finanzen und sonstigen Beschlüsse und Beratungen des Gemeinderates. Besonders führte Herr Kennerknecht aus, dass die Gemeinde sich viele Gedanken macht, bei einem evt. Strom – Blackout weiterhin alle Einrichtungen der Gemeinde zu betreiben. Auch ist bis Jahresende der Betrieb des Hallenbades gesichert. Anschließend wurden noch Fragen der Bürger zum Verkehr, Parken, Wasserpreis usw. beantwortet. Dabei kam auch das leidige Problem, dass  Autogaragen oft als Abstellraum oder Gartenschuppen und nicht zum  Abstellen von Autos benutzt werden, zur Sprache.

Anschließend hielt die eingeladene Referentin Frau R. Dörfel vom Landratsamt FFB einen Vortrag über den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV)  im Landkreis. Mit Ihrer Kollegin Frau A. Rudlof, beantworteten sie Fragen und stellten auf einem Tisch am Ausgang Informationsmaterial zur Verfügung. Auf Ihr Angebot, in einer gesonderten Veranstaltung die MVV-App genauer zu erklären, werden wir im Rahmen unseres regelmäßigen Computertreffs gerne zurückkommen.

Nach einer kurzen Vorstellung der neuen Seniorenfachberaterin beim LRA FFB, Frau S. Weigl, berichtete Hr. Wild kurz über die Aktivitäten des Seniorenbeirats seit der letzten Bürgerversammlung 2021.

Der  vom Seniorenbeirat gestellte  Antrag, an der Haltestelle Kloster auch ein überdachtes Buswartehäuschen zu ergänzen, wurde vom staatlichen Bauamt Freising mit Hinweis auf das Landesamt für Denkmalpflege abgelehnt. Eine Verlegung der bisherigen Haltestelle wird nun ins Auge gefasst.

Die am 18. November 2021 beim Filmnachmittag für Senioren im AWO-Vereinsheim gezeigte Komödie, fand bei Kaffee und Kuchen  wieder guten Anklang. Am 24. November findet der nächste Filmnachmittag statt.

Der Computertreff für Senioren findet seit Juni dieses Jahres wieder regelmäßig jeden Dienstag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr im AWO-Vereinsheim statt.

Zum Schluss dankte Herr Wild den fleißigen Helfern, insbesondere Frau Ingrid Wild für die Organisation der Bewirtung und Herrn Bürgermeister Kennerknecht und den Referentinnen vom Landratsamt für Ihre informativen Berichte.

Frau Weigl, Seniorenfachberaterin des Landratsamtes Fürstenfeldbruck

Termininformationen des Computertreff für Senioren

Wir informieren:

Computertreff für Senioren hat im August Ferien!! Ab Dienstag, 6. September sind wir wieder da!

Voraussetzung ist, wie im Bund sowie im Land beschlossen wurde, dass die 3 – G – Regel eingehalten werden muss. Das bedeutet: Es darf nur kommen, wer entweder vollständig geimpft oder genesen ist bzw. einen aktuellen negativen Test (eigene Tests akzeptieren wir nicht!) vorweisen kann. Wir müssen das kontrollieren! Beim Betreten des Vereinsheims besteht Maskenpflicht!

Seniorenbürgerversammlung 2019

Am 28. März 2019 fand die alljährliche Seniorenbürgerversammlung statt!

Themen waren:

Frau Baumann von der Caritas: Vortrag über das Thema: Demenz – wie damit umgehen / welche Hilfen kann man bekommen .

Bürgermeister Markus Kennerknecht informierte über Themen aus dem Gemeinderat und beantwortete Fragen der Bürger.

Der Sprecher des Seniorenbeirats, Herr Wild informierte über die Aktivitäten des Seniorenbeirats im vergangenen Jahr.

Herr Mosandl von der Initiative „Radfahren in Grafrath“ informierte kurz über die Ergebnisse der Umfrage über sicheres Radfahren in Grafrath.

.

Offene Bücherei

Der Seniorenbeirat freut sich, dass unsere offene Bücherei ein Winterquartier bekommen hat!

Den Bücherschrank, den wir beim Durchgang der Verwaltungsgemeinschaft Grafrath aufgestellt hatten, haben wir durch eine ausrangierte Telefonzelle ersetzt. Damit sind unsere Bücher trocken untergestellt und können auch bei Schneesturm problemlos entnommen werden.

Bei dieser Gelegenheit herzlichen Dank an die Gemeinde Grafrath, die den Ankauf und die Verschönerung der Telefonzelle übernommen hat. Weiter vielen  Dank an die Gemeinde,  dass dieser neue „Bücherschrank“ weiterhin für alle Leseratten bei der Verwaltungsgemeinschaft stehen kann!

Der Seniorenbeirat wünscht viel Spass beim der Schmöckern!

Seniorenbürgerversammlung 2017

Am 27. April 2017 fand die jährliche Seniorenbürgerversammlung im Bürgerstadl Grafrath statt.

Zunächst informierte der Sprecher des Seniorenbeirats Grafrath, Josef Wild, über die

Bilanz des Seniorenbeirats 2016 / 2017

Das bayernweite Projekt: Zuhause daheim, bei dem der Seniorenbeirat eine Ortsbegehung von Grafrath durchgeführt hatte, wurde weiter verfolgt:

Einige Dinge wurden durch die Gemeinde im vergangenen Jahr bereits umgesetzt. Beispielsweise wurde die Beleuchtung der Amperbrücke verbessert, es wurde die Absenkung des Gehsteiges am Fußgängerüberweg an der Schule gebaut und die Beleuchtung rund um Schule, Schwimmbad und Turnhalle wurde verbessert.

Besonders am Herzen liegt dem Seniorenbeirat der barrierefreie Zugang des S-Bahn Bahnsteiges Richtung München. Da hier die Gemeinde wenig tun kann, hat  der Seniorenbeirat zusammen mit der Gemeinde eine Briefaktion gestartet und die Bahn, aber auch das Innenministerium sowie Landtags- und Bundestagsabgeordnete, die für Grafrath zuständig sind, angeschrieben und um Unterstützung für den Antrag, den Bahnhof barrierefrei auszubauen, gebeten.

Leider musste der Seniorenbeirat feststellen, dass das Ergebnis ziemlich frustrierend für Grafrath ausgefallen ist. Der Gemeinde Grafrath wurde mitgeteilt; dass der Bahnhof Grafrath zu wenig Fahrgäste hätte; dass zunächst größere Bahnhöfe mit einem Ausbau dran sind.  Außerdem werden durch das Programm, das nun aufgelegt wird, nur Bahnhöfe im ländlichen Bereich außerhalb des S- Bahnbereiches gefördert. Innenminister Herrmann regte an, dass die Gemeinde (wie das Puchheim gemacht hat) einen großen Teil des Bahnhofs – Umbaus selbst finanzieren sollte. Dann wäre ein staatlicher Zuschuss möglich.

Sehr gut läuft der Computertreff für Senioren, den der Seniorenbeirat regelmäßig jeden Dienstag abhält. Durchschnittlich besuchen ca. 20 Computerbegeisterte den Computertreff und erhalten Antworten rund um den Computer.

Zweimal hat der Seniorenbeirat zusammen mit der AWO Grafrath einen Kinonachmittag für Senioren veranstaltet. Bei Kaffee und Kuchen wurden gute Filme gezeigt.

Das neueste Projekt des Seniorenbeirats ist eine „offene Bücherei“. Der Seniorenbeirat hat dabei ein Konzept umsetzt, das schon einige Gemeinden erfolgreich vorgemacht haben. Bei der Gemeindeverwaltung wurde ein Bücherschrank aufgestellt. Hier kann jeder sich einfach ein Buch zum Lesen holen und wer Bücher hat, die er auch anderen zum Lesen zur Verfügung stellen will, stellt diese in den Schrank. Alles ganz umsonst!

Anschließend informierte Bürgermeister Markus Kennerknecht die Bürger welche Vorhaben die Gemeinde derzeit durchführt.

Insbesondere informierte er über den Sachstand bei dem Neubau eines Supermarktes im Ortszentrum sowie über den derzeit laufenden Ausbau von Jesenwanger Straße und Schlossbergstraße.

Auch informierte er, dass die Gemeinde plant, im Ortsteil Mauern Grundstücke zur Bebauung im Rahmen eines Einheimischen – Models zur Verfügung stellt.

Als nächsten Punkt der Bürgerversammlung  war ein Vortrag von Herrn Stullich von der AOK Bayern. Herr Stullich informierte über die neue Rechtslage bei der Pflegeversicherung ab dem Jahr 2017. Insbesondere informierte er über die neuen Einstufungsrichtlinien der Pflegebedürftigkeit.

Im Rahmen seines Vortrages konnte Herr Stullich noch viele Fragen der Bürger beantworten.

Als Abrundung der Bürgerversammlung kam dann noch Frau Schneid von der Bürgerstiftung des Landkreises Fürstenfeldbruck zu Wort. Frau Schneid informierte über die Stiftung Seniorenhilfe Sonnenstrahl. Die Stiftung unterstützt bedürftige Senioren.

Am Schluss der Bürgerversammlung für Senioren beantwortete Bürgermeister Markus Kennerknecht noch viele Fragen der Bürger.

Die Nachbarschaftshilfe Grafrath informierte noch mit einem Flyer über ihre Aktivitäten.